• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Liebe & Partnerschaft

Stehen Frauen wirklich auf Schweine / Arschlöcher?

Stehen Frauen auf Machos?

Stehen Frauen auf Machos? (Foto: Body Stock | Shutterstock)

Laut einem gängigen Klischee finden Frauen sogenannte männliche Arschlöcher sehr attraktiv. Sie verlieben sich in sie und können ihre Finger kaum von ihnen lassen. In Medien wird oft ein Szenario dargestellt, in dem sich eine Frau leicht zum Sex verführen lässt. Durch eine magische Wirkung kann sie dem Arschloch nicht widerstehen und bereut die Bettgeschichte erst später.

Ein personifiziertes Schwein ist ein Mann, der meistens über Geld und die typischen Alphaattribute verfügt. Dazu gehören absolute Selbstsicherheit, ein attraktives Aussehen und ein guter Job. Oft werden solche Männer in Filmen als sehr schlau und gefährlich gezeigt, da sie mit den Gefühlen von anderen Menschen spielen. Es wird ihnen nachgesagt, sie könnten mit dem Wort Liebe nichts anfangen.

In der Realität sind Arschlöcher ganz einfach nur Männer, die viele Frauen im Bett hatten und sich nach dem Sex nicht mehr für den Menschen als Individuum interessieren.

Psychologischer Hintergrund

Frauen lieben Männer, die etwas im Leben erreicht haben. Da sie stark emotional denken, verfallen sie leicht einer Liebschaft, die auf Verlustängsten beruht. Während sich Männer ihre Freundin im Regelfall rational nach äußeren Kriterien aussuchen, muss ein Mann für eine Frau nicht wie ein Topmodel aussehen.

Ein typisches Arschloch bietet einige Attribute, die unwiderstehlich sind. Dazu gehören Erfolg, Selbstsicherheit und Ausstrahlung. Alles Punkte, die jeder Frau verfällt. Doch im Gegensatz zum Familienmann, sucht das Schwein nur Sex und zieht danach zur nächsten Frau weiter. Würde er mit der Frau nach der heißen Nacht zusammenbleiben, wäre er der perfekte Ehemann.

Neidgesellschaft

Nicht jeder Mann ist ein Arschloch, nur weil es andere behaupten. Oft spielt Neid in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle und andere Männer fangen zu lästern an. Dabei weiß der Verführer nur, wie Frauen richtig behandelt werden müssen. Anderen Konkurrenten passt das nicht und sie versuchen den Mann schlecht dastehen zu lassen.

Kommentare:
  • Luzifer

    Laut einem gängigen Klischee finden Frauen sogenannte männliche Arschlöcher sehr attraktiv. Sie verlieben sich in sie und können ihre Finger kaum von ihnen lassen. In Medien wird oft ein Szenario dargestellt, in dem sich eine Frau leicht zum Sex verführen lässt. Durch eine magische Wirkung kann sie dem Arschloch nicht widerstehen und bereut die Bettgeschichte erst später.

    Ein personifiziertes Schwein ist ein Mann, der meistens über Geld und die typischen Alphaattribute verfügt. Dazu gehören absolute Selbstsicherheit, ein attraktives Aussehen und ein guter Job. Oft werden solche Männer in Filmen als sehr schlau und gefährlich gezeigt, da sie mit den Gefühlen von anderen Menschen spielen. Es wird ihnen nachgesagt, sie könnten mit dem Wort Liebe nichts anfangen.

    In der Realität sind Arschlöcher ganz einfach nur Männer, die viele Frauen im Bett hatten und sich nach dem Sex nicht mehr für den Menschen als Individuum interessieren.

    Psychologischer Hintergrund

    Frauen lieben Männer, die etwas im Leben erreicht haben. Da sie stark emotional denken, verfallen sie leicht einer Liebschaft, die auf Verlustängsten beruht. Während sich Männer ihre Freundin im Regelfall rational nach äußeren Kriterien aussuchen, muss ein Mann für eine Frau nicht wie ein Topmodel aussehen.

    Ein typisches Arschloch bietet einige Attribute, die unwiderstehlich sind. Dazu gehören Erfolg, Selbstsicherheit und Ausstrahlung. Alles Punkte, die jeder Frau verfällt. Doch im Gegensatz zum Familienmann, sucht das Schwein nur Sex und zieht danach zur nächsten Frau weiter. Würde er mit der Frau nach der heißen Nacht zusammenbleiben, wäre er der perfekte Ehemann.

    Neidgesellschaft

    Nicht jeder Mann ist ein Arschloch, nur weil es andere behaupten. Oft spielt Neid in der heutigen Gesellschaft eine große Rolle und andere Männer fangen zu lästern an. Dabei weiß der Verführer nur, wie Frauen richtig behandelt werden müssen. Anderen Konkurrenten passt das nicht und sie versuchen den Mann schlecht dastehen zu lassen.

    • Robroy

      Ja, aber wenn man jetzt die Frau nach ihrem besten Körperteil fragt, erwähnt sie doch kaum das Arschloch, oder?

  • Janine

    Bad Boy 😉
    Die sich aber auch zu benehmen wissen ! Also, Anstand haben & gepflegt sind !
    ;D

    • M.T.

      Bad Boy…die sich zu benehmen wissen…Hallo? Dann sind es ja gar keine Bad Boys, sondern Gentleman…oh Mann!!!

  • muresan

    Das stimmt, denn in der Regel war ich immer ein netter Kerl, der von attraktiven Frauen abgetan wurde.
    Eines Tages hatte ich die Schnauze voll von der Gentleman-Masche und liess die Sau heraus. Absolut mehr Erfolg!
    Einer Mitarbeiterin sagte ich sogar, dass ich auf ihre üppigen Titten stehe und sie mal gerne im Bikini sehen würde. Diese geile Dame kam und zeigte mir ein Foto von ihr im Bikini! Mann, war ich scharf!!!
    Auch meine Ex liebt Schweine. Als ich nach unserer Beziehung unbedingt Sex wollte mit ihr(und die hat Kurven, mein Gott), tat ich alles um sie zu überreden und erzählte Geschichten von anderen Frauen, die mittlerweile mit mir eine Affäre hatten. 1 Woche später schmiss ich diese heisse Dame in Strapsen und…
    es war heiss.
    Ich verstehe zwar die Frauen nicht, warum sie auf solche Männer stehen, aber es funktioniert tatsächlich. Im Innern von mir schlummert aber stets der Gentleman.
    Ich mag es eigentlich nicht ein Arschloch zu sein. Schade, diese Masche, echt!!!

  • eltorro

    Also ich verstehe das so mit den Frauen:
    Frauen stehen nicht auf Arschlöcher, wer mag die schon.
    Frauen stehen auf nette Männer, welche den kleinen Schweinehund in sich tragen.
    Eine rare Mischung bei Männer, da Gentleman und Bad Boy meistens nicht eine Seele vereinen. Das heisst: Ein Mann muss sich diese Eigenschaft „anschaffen“, sei es durch Erziehung, Training oder Erfahrung, denn ein grosser Schweinehund mögen auch Frauen nicht.
    Wenn eine Frau z.B. an einem 1.Date subtile Signale an den Mann schickt, dass sie heiss ist, so machen meistens anständige Männer den Fehler, dass sie sich im WC einen runterholen.
    Wenn eine Frau solche Signale austeilt, dann ist sie bereit, das heisst: Sie will gepackt werden. Diesen Schweinehund suchen Frauen.
    Fragen ist auch unsexy. Packt diese Dame, wenn sie euch extra heiss gemacht hat…und je wilder um so erotischer. Frauen wollen begehrt werden, Spass haben, sich speziell fühlen. Es muss nur der richtige Zeitpunkt sein, wenn SIE WILL.

  • John

    Darum sagt ja Professor Snape zu Harry Potter:
    „Dein Vater war ein Schwein!“

    Ja, und Lilly nahm das Schwein als Mann.

    Man sagt ja immer: Männer müssen viel über Frauen lernen. Und was lernen die Frauen über uns?: Ein Schwein zu heiraten. Fragt sich, wer hier was lernen muss, denn sind zwar Frauen nach Studie intelligenter als der Mann, aber in Sache Lebensschlauheit steht der Mann im Vordergrund.

    Also, Frauen: Männerkenntnis aneignen, unbedingt!!!

1 2 3 17
Dein Kommentar:
« Probiotischer Joghurt: Wirklich gesund? Worin besteht die Wirkung?
» Eltern beim Sex erwischt – was nun?