Abnehmen
Abnehmen: Wie nimmt man am besten am Po ab?

Kann man nur am Po abnehmen?

Kann man nur am Po abnehmen? (Foto: eldar nurkovic | Shutterstock)

Auf der Suche nach dem besten Mittel gegen überflüssiges Fett am Gesäß hält die Fitness- und Schönheitsindustrie eine ganze Reihe von Patentrezepten bereit. Von Cremes über das Einwickeln in Frischhaltefolie bis zum stundenlangen Training auf dem Stepper werden die verschiedensten Methoden empfohlen. Wirklich herausragende Effekte lassen sich damit aber nicht erzielen. Der Grund: Fettabbau lässt sich nicht auf einzelne Körperteile beschränken.


⚠ Soviel Kalorien verbrauchen beliebte Sportarten

Die unangenehme Wahrheit über Problemzonen

Es ist eine einfache Wahrheit. Der menschliche Körper reduziert sein Fettgewebe vollkommen unabhängig davon, welche Region trainiert wird. Einen Einfluss darauf, wo die Polster zuerst angegriffen werden, hat nur das Geschlecht. Da die Bildung von Fettzellen hormonell gesteuert wird, haben Männer und Frauen unterschiedliche Problemzonen. Bei Männern wird das erste Fett üblicherweise zuerst am Unterbauch angesetzt, Frauen nehmen hingegen an Hüften und Po zu.

Wo man zuerst abnimmt

Von Bedeutung ist das, weil die Fettpolster aufgrund dieser hormonellen Disposition dort am schnellsten schmelzen, wo sie zuletzt angesetzt wurden. Frauen haben es deshalb deutlich schwerer, am Hintern aufgebautes Fett abzubauen, während es bei Männern etwas schneller geht. Vorbedingung ist aber bei beiden Geschlechtern, dass der Körperfettanteil insgesamt reduziert wird.

Sport und Ernährung

Vermeintlich einfache Mittel wie Folienwickel sind dafür nicht geeignet. Zwar lassen sich so für kurze Zeit das Gewicht und der Umfang der umwickelten Körperteile reduzieren, allerdings ist es kein Fett, das verschwindet, sondern ausgeschwitztes Wasser. Sobald etwas getrunken wird, füllt der Körper seine Speicher wieder auf und kehrt somit zum Anfangszustand zurück.

Dauerhafte Ergebnisse lassen sich deshalb nur mithilfe einer Ernährungsumstellung und Sport erzielen. Erst wenn über einen längeren Zeitraum mehr Kalorien verbrannt werden, als zugeführt, beginnt der Organismus, die fehlende Energie aus den Fettzellen zu ziehen. Ob dafür Ausdauer- oder Kraftsport betrieben wird, ist nahezu unerheblich. Auch das Training auf dem Stepper oder einem Crosstrainer ist effektiv. Allerdings sollte man beachten, dass dabei die beanspruchte Muskulatur zu wachsen beginnt. Eine vorübergehende Volumenzunahme im Bereich der Beine und des Po ist deshalb denkbar.

Ergänzungen?

Kommentieren? 25.04.2018
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Rotweinflecken entfernen – wie geht das am besten?
» Wie viele Flüchtlinge kommen 2015 nach Deutschland?